Unser Bürgermeister

Unser Bürgermeister Am 13. Juni 2004 haben die Burgdorferinnen und Burgdorfer Alfred Baxmann zum ersten hauptamtlichen Bürgermeister ihrer Stadt gewählt. Der Sozialdemokrat konnte sich mit 54,5% gegen seinen politischen Mitbewerber Leo Reinke (CDU) durchsetzen, der auf 45,5% der Stimmen kam. Baxmann nahm die Amtsgeschäfte im Rathaus am 01. Dezember 2004 auf.

Bei seiner Wiederwahl am 11. September 2011 erhielt er 59,8% der abgegebenen Stimmen und damit mehr als doppelt so viel wie sein Herausforderer von der CDU.

 

Alfred Baxmann

Alfred Baxmann geb.: 06.06.1949 Verheiratet, 2 Kinder Beruf: Bürgermeister 

Mitglied der SPD seit 1969

Mitglied im Gemeinderat Dachtmissen 1972 bis 1974

Großraumabgeordneter: 1974 bis 1981

Mitglied des Rates der Stadt Burgdorf 1981 bis 1986

Ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Burgdorf seit 1996

Langjähriges Mitglied des Vorstandes der SPD Burgdorf

Mitglied im Unterbezirksvorstand 1978 bis 1982, davon stellvertretender Unterbezirksvorsitzender 1978 bis 1980

Vorsitzender des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse Burgdorf seit 1996

Vorsitzender des Fördervereines der Handballabteilung der TSV Burgdorf

hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Burgdorf mit Wirkung vom 01. Dezember 2004

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.