Zum Inhalt springen

17. Juni 2020: Rechtsextremismus bei der Bundeswehr: KSK-Hauptmann schickt Hilferuf

Schlagwörter
Ein Brandbrief eines KSK-Elitesoldaten ist im Wehrressort wie eine Bombe eingeschlagen. Darin prangert der Whistleblower nach SPIEGEL-Informationen an, dass rechtsextreme Umtriebe in der Einheit "ignoriert oder gar toleriert" würden.

Vorherige Meldung: SPD in der Region Hannover setzt Meilensteine ihres Mobilitätskonzeptes um: Attraktive Maßnahmen für Auszubildende und Senior*innen kommen zum Jahreswechsel

Nächste Meldung: Wie eine Lehrerin aus Hürth Deutschlands Schulen digitaler macht

Alle Meldungen