Zum Inhalt springen

11. Oktober 2021: Klimaberichterstattung – warum ein Umdenken dringend notwendig ist

Mangelndes Faktenwissen, Verdrängung und handwerkliche Missverständnisse führen dazu, dass die Klimakrise in vielen Redaktionen zu kurz kommt. Das kritisiert die Journalistin Sara Schurmann – und erklärt, warum sie eine Debatte innerhalb der Branche anstoßen will.

Vorherige Meldung: Friedensnobelpreis für mutige Journalisten

Nächste Meldung: Kommunalverfassung: Vorteil für die Kleinen

Alle Meldungen

Neuer Kommentar