Zum Inhalt springen

10. Februar 2020: Kirchengemeinden gedenken der Bombenangriffe auf Burgdorf

Schlagwörter
"Seid nicht gleichgültig!" Diese mahnenden Worte sprach Marian Turski, polnischer Journalist jüdischer Abstammung und Vorsitzender des Jüdischen Historischen Instituts in Warschau, zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Ausschwitz/Birkenau. "Seid nicht gleichgültig"! Unter dieses Motto stellt ein ökumenischer Arbeitskreis der Burgdorfer Kirchen das Gedenken an die Bombenabwürfe auf Burgdorf vor 75 Jahren am 24. Februar und 7. April 1945. Die Bomben, die auf die Stadt fielen, fielen nicht aus heiterem Himmel. Sie haben eine lange Vorgeschichte.

Vorherige Meldung: Thüringen ist nicht überall: Elf Beispiele für ein Nein zum richtigen Zeitpunkt

Nächste Meldung: Liberal - war einmal!

Alle Meldungen