Der Arbeitsmarkt und schöne Gärten waren Themen beim Frühlingsempfang der SPD

 

Beim diesjährigen Frühlingsempfang der Burgdorfer SPD am Sonntag, 18.03., wurden wie traditionell üblich Politik und Kunst miteinander kombiniert. Elke Heinrichs, Beauftragte für Chancengleichheit beim Job-Center der Region Hannover, gab einen Input zur aktuellen Situation auf dem Arbeitsmarkt für Frauen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Eine sehr interessante Feststellung war, dass viele Väter gerade in den Jahren des Heranwachsens ihrer Kinder mehr arbeiten als Männer ohne Kinder. Dies wirkt sich doppelt aus: Einmal läuft es dem aktuell durch eine Studie bestätigten Wunsch zuwider, mehr Zeit für die Familie zu haben. Zum anderen hat es negative Auswirkungen auf die familiäre Arbeitsteilung und damit auf Berufs- und Karrierechancen von Müttern.
Es entwickelte sich eine rege Diskussion über bekannte, aber nach wie vor nicht behobene Probleme. Zu wenige Frauen gelangen in Führungspositionen oder erhalten für die gleiche Arbeit das gleiche Gehalt wie ihre männlichen Kollegen. Der Ortsvereinsvorsitzende Bernd Lange wies auf europäische Beispiele wie Schweden und Norwegen hin, in denen knallharte Quotenregelungen hier Abhilfe geschaffen haben. Ebenso ist die geschlechtliche Ungleichverteilung zwischen leider immer noch so genannten "typischen Männer- und Frauenberufen" nicht aufgelöst. Besonders die schlechte Entlohnung in vielen weiblich dominierten Berufen ist ein ernsthaftes Problem. Bürgermeister Alfred Baxmann warf ein, dass z.B. Erzieherinnen und Erzieher so gut bezahlt werden müssten wie Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer.

Im Anschluss an die Diskussion stellte Maike de Boer ihre Fotos von Gärten im Teufelsmoor vor, die sie ebenfalls in einem Buch veröffentlicht hat. Dort sind nicht nur die schönen Bilder, sondern auch zahlreiche Gärtnertipps enthalten. Zudem ist sie an der Initiative "Offene Pforten" beteiligt, die Gästen einen freien Zugang zu vielen wundervollen privaten Gärten ermöglicht.

Frühlingsempfang

Elke Heinrichs und Bernd Lange (stehend v.l.)

Frühlingsempfang3
Frühlingsempfang2
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.