Burgdorf steht AUF!

 

Bericht vom 24. Mai 2019 im Altkreisblitz

 

Ursprüngliche Nachricht v0m 01. Mai 2019:

Zur Demonstration "Burgdorf steht AUF" lädt die Bürgerinitiative Burgdorf am Donnerstag, 23. Mai 2019, ein. Diese findet ab 17 Uhr auf dem Spittaplatz in Burgdorf statt.

Der Hauptredner der Demonstration wird Jürgen Gansäuer, Präsident a.D. des Niedersächsischen Landtages, sein.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Elephant Walk.

"Wir wollen am 23. Mai 2019, dem 70. Geburtstag unseres Grundgesetzes, das es zu feiern und zu verteidigen gilt, aufstehen und Gesicht zeigen. Aus der Mitte der Gesellschaft - mit Unterstützung der relevanten gesellschaftlichen Institutionen, Organisationen und Vereine, der Schulen und der Parteien", begründet die Bürgerinitative den Aufruf zur Demonstration.

"Es ist an der Zeit, dass wir einmal auf dem Lande - und nicht nur in den Megastädten wie Berlin und Hamburg - Flagge zeigen und äußern, wofür wir stehen", sagt Initiator Dieter Rohles und sieht den 70. Geburtstag der Verkündung des Deutschen Grundgesetzes als genau den richtigen Tag hierfür an.

Verfügbare Downloads Format Größe
Burgdorf steht auf - Plakat PDF 2,46 MB
PlakatFoto: Dieter Rohles / Bürgerinitiative Burgdorf

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.