30.11.2018 "Europa in Burgdorf" mit Bernd Lange MdEP

Bernd Lange
 
Foto: EU

Bernd Lange

 

"Europa in Burgdorf"


Unter diesem Titel lädt die SPD Burgdorf zur letzten Veranstaltung dieses Jahres in der Reihe: „Das Rote Sofa – Burgdorfer Gespräche“ ein.

 

Unser gemeinsames Europa wirkt, auch in Burgdorf. Entlastung der Innenstadt vom Schwerlastverkehr, Sanierung der Innenstadt, Jugendwerkstatt, Umweltschutzmaßnahmen, Europaschule, Jugendaustausch, Landwirtschaftsförderung, Handelspolitik sind nur einige Stichworte dazu. Dabei gibt es sicherlich viele gute Wirkungen, aber es gibt auch Kritik. Immer wieder stellt sich die Frage, wo Europa besser werden muss. Bernd Lange, Europaabgeordneter und Vorsitzender des Handelsausschusses des Europäischen Parlaments freut sich mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen. Natürlich ist Bernd Lange aber auch zu allen anderen Europa betreffenden Punkten gern zum Austausch bereit.

Der Abend wird moderiert von Matthias Paul, Bürgermeisterkandidat der Burgdorfer SPD.

Freitag, 30. November 2018, 19 Uhr, Jürgen-Rodehorst-Haus, Bahnhofstr. 7 in 31303 Burgdorf

 

 
    Verbraucherschutz
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.