Was macht gute Schule aus?

Moderator und Experten
 
Foto: Helmut Wolynski für SPD OV Burgdorf
 

Am Mittwoch hatte der SPD-Ortsverein Burgdorf in seiner Veranstaltungsreihe „Das Rote Sofa - Burgdorfer Gespräche“ zum Thema „Was macht gute Schule aus?“ ins Jürgen-Rodehorst-Haus eingeladen. Fünf Experten auf dem Roten Sofa und viele der rund 50 Besucher diskutierten miteinander und mit dem Moderator Matthias Paul, Bürgermeisterkandidat der SPD Burgdorf.

 

Nach der persönlichen Vorstellung der Experten

  • Andreas Stein, Leitender Ministerialrat im Niedersächsischen Kultusministerium

  • Beate Gottowik, Vorsitzende des Stadtelternrats Burgdorf

  • Mikhail Kasiyanov, Vertreter des Schülerinnen und Schüler (Gymnasium Burgdorf)

  • Michael Kugel, Vertreter des Schulträgers Stadt Burgdorf

  • Christiane Gersemann, Ratsfrau im Rat der Stadt Burgdorf

kam Bewegung in die Runde: Die Gäste stellten ihren Standpunkt zu einigen Statements durch Nähe oder auch Entfernung dar. Recht einmütig zustimmend war die Reaktion zur Aussage „Die Schule sollte später am Tag beginnen.“ Diverse Argumente begründeten unterschiedliche Standpunkte zu den Thesen

  • „Schule ohne Zensuren ist möglich, aber sinnlos.“

  • „Bürokratie in der Schule lähmt pädagogische Arbeit.“

  • „Schule macht fit fürs Leben.“

  • „Burgdorf kümmert sich um die Schulen.“

Danach fokussierte Christiane Gersemann anhand einer kurzen, aber prägnanten Präsentation das Hauptthema „Was macht gute Schule aus?“ und betonte zum Schluss: „Es sind die Menschen, die Schule machen.“

Es entspann sich eine breitgefächerte Diskussion. Hier mögen einige Stichworte genügen: Ausstattung Burgdorfer Schulen, Schulwege, Unterrichtsmethoden, Inklusion, Digitalisierung. Besonderen Raum nahm die Situation der vor rund vier Jahren gegründeten IGS ein. Die Planungen für einen Neubau haben begonnen, dennoch wird es mindestens noch fünf Jahre bis zum Einzug dauern. Bereits jetzt soll die Einrichtung der eigenen Oberstufe den Schülern, Eltern und Lehrern Perspektiven aufzeigen.

Alle waren sich einig, dass weitere Gespräche zu Detailfragen wünschenswert sind: „Es ist gut, miteinander im Gespräch zu bleiben und die verschiedenen Perspektiven von Schülern, Eltern, Lehrern und der Stadt als Schulträgerin unter den Bedingungen des begrenzten Budgets wahrzunehmen und ernst zu nehmen – statt sich gegenseitig Unwillen zu unterstellen.“, sagte Matthias Paul als Fazit.

angeregte Diskusion...Foto: Helmut Wolynski für SPD OV Burgdorf

Matthias Paul, Beate Gottowik, Michael Kugel, Mikhail Kasiyanov und Andreas Stein diskutieren.

... mit viel BewegungFoto: Helmut Wolynski für SPD OV Burgdorf

Eine Veranstaltung mit Bewegung, differenzierten Standpunkten und viel Publikumsbeteiligung!

Moderator und ExpertenFoto: Helmut Wolynski für SPD OV Burgdorf

Moderator und Experten: Mikhail Kasiyanov, Matthias Paul, Beate Gottowik, Andreas Stein und Christiane Gersemann

 
    Bürgergesellschaft     Bildung und Qualifikation     Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.